Grundwasser Wärmepumpen

Eine Grundwasser Wärmepumpe heizt mit der Wärme des Grundwassers unter Ihrem Haus. Da die Temperatur des Grundwassers selbst bei Minusgraden immer relativ konstant ist, ist eine Grundwasserwärmepumpe besonders effizient und umweltschonend. Sollte Ihr Grundstück also über genügend Grundwasser verfügen, ist die Nutzung einer Grundwasser-Wärmepumpe eine tolle Möglichkeit Ihr Gebäude mit Wärmeenergie zu versorgen. weiterlesen

Es wurden keine Produkte gefunden, die deiner Auswahl entsprechen.


Wie funktionieren eigentlich Grundwasser Wärmepumpen?

Die Funktion einer Grundwasser Wärmepumpe ist einfach erklärt. Mit einem Brunnen (Förderbrunnen) wird das Grundwasser an die Oberfläche gepumpt. Die Grundwasserwärmepumpe, oft auch Wasser-Wasser-Wärmepumpe genannt, entzieht dann die Wärmeenergie des Grundwassers und ein weiterer Brunnen schickt das Wasser wieder zurück in die Erde. Durch diesen Kreislauf ist eine Grundwasser Wärmepumpe kaum an Effizienz zu überbieten – eine Heizung mit Potenzial.

Die ideale Wärmequelle für Ihr Haus – Grundwasser Wärmepumpe

Die Installation einer Grundwasser Wärmepumpe ist ziemlich simpel. Der Aufwand, der vor der Inbetriebnahme einer Grundwasserwärmepumpe betrieben werden muss, sollte aber nicht unterschätzt werden. Es sind Bohrungen für die zwei Brunnen (Saug- und Sickerbrunnen) nötig und der Bau muss von den Behörden genehmigt werden. All das dient dem einwandfreien Betrieb der Grundwasser-Wärmepumpe, denn wenn diese erst einmal läuft, ist ihre Wirksamkeit unschlagbar. Mit einer Wasser-Wasser-Wärmepumpe heizen und kühlen Sie nicht nur mit hohem Wirkungsgrad Ihr Eigenheim / Ihr Gebäude, Sie schonen auch die Umwelt durch die großartige Wirkleistung der Pumpe.

Der zuverlässige Betrieb einer Grundwasser Wärmepumpe

Wie bereits beschrieben ist die Montage einer Grundwasser Wärmepumpe mit höherem Aufwand verbunden, der sich aber, sobald die Grundwasserwärmepumpe einmal läuft, definitiv lohnt. Im Vergleich zu anderen Heizungsarten, wie Gas- oder Ölheizungen, ist eine Grundwasser Wärmepumpe wartungsarm. Für eine Grundwasser-Wärmepumpe entfallen die typischen Kosten, wie für Schornsteinfeger. Außerdem entstehen keine Abgase, was neben der Effizienz ein weiterer umweltfreundlicher Faktor einer Wärmepumpe ist. Sie wollen Ihre Wasser-Wasser-Wärmepumpe noch umweltfreundlicher betreiben? Kein Problem, wenn Sie die Wärmepumpe mit einer Photovoltaik-Anlage kombinieren. Damit machen Sie sich quasi autark von fossilen Energiequellen.

Wohlige Wärme dank Grundwasser Wärmepumpen

Die Wirkweise einer Grundwasser Wärmepumpe ist, wie bereits beschrieben, relativ einfach erklärt. Das tolle ist, dass die Wärmeenergie des Grundwassers für das Heizen des Gebäudes genutzt werden kann. Highlight einer Grundwasserwärmepumpe ist aber, dass Sie mit diesen Geräten auch kühlen können, da das Grundwasser kaum Temperaturschwankungen unterliegt. Diese konstante Temperatur (ca. 10 Grad) und die hohe Wirtschaftlichkeit machen eine Grundwasser-Wärmepumpe mit zwei Brunnen (Saugbrunnen und Schluckbrunnen) zu einer der umweltschonendsten Heizarten, die aktuell auf dem Markt verfügbar sind. Wenn also einer Genehmigung der Wasserbehörden nichts im Wege steht, sollten Sie über die Anschaffung einer Grundwasserwärmepumpe nachdenken. Aufgrund der vielen Vorteile einer Grundwasser-Wärmepumpe können Sie auch eine Förderung für die Installation einer Wärmepumpe beantragen. Die Förderhöhe hängt dabei meist von der Jahresarbeitszahl (JAZ) der Pumpe ab.